Review: Media Evolution – The Conference

Malmö, Schweden. Ich hatte die Ehre bei der Jahresveranstaltung der schwedischen Organisation Media Evolution vom 24-25 August in Malmö dabei zu sein und einen der Konferenz-Tracks zum Thema „Who’s Next? – Future Media Consumers and Developers“ mit auszurichten.

Der Zeitpunkt der KonferenzThe Slaughterhouse war genial gewählt:  Das Malmö-Festival fand parallel zur Konferenz statt und verwandelte den sonst eher ruhigen Ort in ein großes Open-Air. Auch die Konferenz-Location war einmalig: In einem alten Schlachthof in Hafengegend war genug Platz für die ca. 600 Konferenzteilnehmer zum zuhören, diskutieren, essen und austauschen.

Mein Auftrag: die Session zum Thema „What can we learn from curent Media Development in Africa“ auszurichten. Hierzu habe ich Barry Coetzee aus Südafrika eingeladen – einer der Pioniere im Bereich Mobile Money und Bankwesen der mit seiner Firma iVery bereits seit 1998 versucht Menschen in Sub-Sahara Africa Zugang zum Bankwesen und Finanzdienstleistungen zu ermöglichen. Barry hielt einen super Vortrag zum Thema „Banking in Africa – Impact of Mobile Phones“.

Vor allem die Keynote Speaker waren echte Highlights – Amber Case, die zum Thema „Cyborg Anthropology“ spach ist ein absoluer must-see. Wer sich für die aktuelle MoMa Ausstellung im Designbereich interessiert, aber nicht nach NY kann schaut sich am besten den Vortrag der sehr fantastischen Paola Antonelli an.  Außerdem spannend waren der Vortrag des Social Media Beauftrage von Al Jazeera und die Session zum Thema „The Hyperconnected Self“ die von der kompetent-sympatischen Megan Millar kuratiert wurde und als Speaker Susan Maushart und Dave Asprey geladen hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>