newthinking @ digital Think Tank

Auch in diesem Jahr beteiligt sich newthinking am digital Think Tank im Rahmen der Medienwoche. Nachdem der coThinkTank zum Thema Social Business Innovation im Jahr 2011 seinen Anfang im White Cube hatte, kehren wir am 4. September 2012 dorthin zurück.

(Foto: Internationaler Medienkongress © Medienboard-David Ausserhofer)

Entsprechend der Ziele des Internationalen Medienkongresses, der sich mit Visionen der Medienwelt von morgen und „Digitalen Werten“ auseinandersetzt, geht es zum Abschluss des Digital Think Tanks um eine Thematik, die nicht erst in der Zukunft eine zentrale Rolle spielen wird, sondern bereits heute besondere Beachtung verdient hat: open strategies.

Offenheit, Transparenz und Authentizität sind die Schlagworte dieses Abschlusstracks. Im Rahmen dieses Teil des Think Tanks sollen die bisherigen Sessions reflektiert und anhand der Paradigmen Offenheit und Zugänglichkeit für die Zukunft diskutiert werden.

Dabei dient dieser Part auch der erweiterten Vorbereitung des „summit of newthinking“. newthinking wird mit dem „summit of newthinking“ zum Thema open strategies am 15. und 16. November 2012 eine ganze Veranstaltung durchführen, die sich detailliert mit „ offene Strategien“ auseinandersetzt und bietet im Rahmen der medienwoche eine Einführung in die Thematik.

coThinkTank 2011 Keynote: Design for Conversations & Conversations for Design by Dr. Paul Pangaro from newthinking on Vimeo.

coThinkTank 2011 Keynote: Social Business in the Age of Convergence by Dr. Maximilian Martin from newthinking on Vimeo.

Programm: 4. September 2012, 16:30 – 18:00 Uhr

16:30 – 18:00

open strategies

16:30-16:45: Das Prinzip Offen. the road to open.
Jan Wildeboer, EMEA Open Source Evangelist, Red Hat GmbH

Jan Wildeboer gibt eine grundlegende Einführung zur Thematik „open strategies“ und dem „Prinzip Offen“. Dabei spannt er den Bogen von den klassischen Technologiethemen der Open Source Welt zu den aktuellen Entwicklungen in der Unternehmenskultur. Gesellschaftliche-, kulturelle- und Medienaspekte runden seinen Überblick ab.

16:45-17:00: open innovation
Andreas Wichmann, newthinking

Open Innovation ist Trend, denn sie verspricht eine Antwort auf die Frage wie man immer kürzeren Produktlebenszyklen und einer Gesellschaft im Wertewandel begegnen kann. Um sie jedoch wirklich zu nutzen, müssen neue organisationsübergreifende Formen der Kollaboration gefunden werden. Was funktioniert schon heute? Wo stehen wir mit diesem Paradigmenwechsel? Und welche sind die nächsten dringend notwendigen Schritte?

17:00-17:15: open reality
Nicole Srock.Stanley, CEO, Dan Pearlman  

Neben „open reality“ wird auch der Begriff „augmented reality“ – die Erweiterung der Realität durch technische Hilfsmittel verwendet. In diesem Panel wird die digitale Realitätserweiterung bzw. die Auswirkung des Digitalen und der Medien auf die Realität diskutiert. Hierbei geht es um das Thema Urban Media bzw. open city dessen Möglichkeiten. Hierbei stellen sich Fragen, wie offen diese neuen Kunstformen sein werden und wie transparent sie gestaltet werden können, damit sich daraus wirtschaftlich erfolgreiche Businessmodelle entwickeln können.

17:15-17:35: open economy

Mirko Boehm, Agile Workers Software, Technische Universität Berlin    
Zara Rahman & Johnny West, Open Oil

Open Oil is a transparency business, seeking market-driven solutions which produce better outcomes from the oil and gas industry for the people of producing nations. This is achieved in a number of ways; trying to promote a more open environment for specialist oil and gas media in oil rich nations via increasing access to relevant information, as well as encouraging public scrutiny of governments in these countries to encourage better expenditure of oil revenues. Their concepts are a key example of how how open media can tackle critical economic topics. 

17:35-18:00: Panel “open strategies”

Jan Wildeboer, Andreas Wichmann, Nicole Srock.Stanley , Mirko Boehm, Johnny West und Zara Rahman
Moderation: Deborah Seifert 

 

Wer teilnehmen möchte meldet sich bitte bei: claudia.brueckner(at)newthinking.de (damit wir einen Einlass ins ICC zu unserer Veranstaltung ermöglichen können).