Ticketverkauf für die re:campaign 2013 gestartet

Wir freuen uns ankündigen zu können, dass wir gemeinsam mit Oxfam Deutschland, Agentur Nest und Socialbar auch im nächsten Jahr wieder die re:campaign veranstalten. Am 06. und 07. Mai 2013 findet die re:campaign 2013 in der STATION am Gleisdreick in Berlin statt und ist damit Subkonferenz der re:publica.

Die re:campaign zeigt die besten Kampagnen im Netz. NGOs, Stiftungen und weitere Akteure des zivilgesellschaftlichen Sektors diskutieren über Online-Kampagnen und Social Media. Dabei steht im Fokus, wie Online-Kommunikation zu mehr politischer Mitbestimmung führen kann.

Zwischen US- und Bundestagswahl gelegen, geht es bei der re:campaign 2013 um das Spannungsfeld von Kommunikation und Politik. Wo verlaufen die Grenzen zwischen aggressiver Druckkampagne und feinem Lobbyismus? Wie mobilisiert man online UnterstützerInnen „für die Straße“ und über welche Kanäle sind PolitikerInnen überhaupt sinnvoll zu erreichen?

Weiterhin werden die wichtigsten Trends und Strategien der digitalen Kampagnenarbeit debattiert: Wie geht eine Crossmedia-Strategie mit dem Anspruch einer personalisierten Kommunikation zusammen? Wie kann dramaturgische Tiefe neben fokussierten Botschaften bestehen?

Mit der re:campaign 2013 möchten wir eine kontroverse, politische und zugleich praxisnahe Plattform schaffen – für alle, die online etwas bewegen wollen!

Der Vorverkauf ist bereits gestartet. Wer sich früh entscheidet kann sich jetzt noch ein günstiges Early Bird Ticket sichern!

Rückblick auf letztes Jahr:

Mit zwei Keynotes und 15 Workshops bot die re:campaign 2012 aktuelles, handfestes Wissen zum Nutzen des Web 2.0 für zivilgesellschaftliche Akteure. Im Open Space der re:campaign standen weitere ExpertInnen für individuelle Fragen bereit, im Barcamp-Format konnten schließlich eigene Themen vorgestellt und mit TeilnehmerInnen kritisch diskutiert werden.

 

 

Mehr Informationen zu SprecherInnen und Programm der re:campaign 2013 könnt Ihr ab Februar auf www.recampaign.de finden. Folgt der re:campaign außerdem auf Facebook oder Twitter um auf dem Laufenden zu bleiben!