netzpolitik.org jetzt im newthinking Verlag

Wie bereits in dem Artikel “netzpolitik.org: Unser Blog soll schöner werden” beschrieben, suchen newthinking und netzpolitik.org nach Lösungen, um die journalistischen Leistungen des Weblogs zu finanzieren und auszuweiten. In diesem Kontext haben wir beschlossen, unsere vielfältigen publizistischen Tätigkeiten zu bündeln und neue Formate zur Vermittlung unserer Inhalte zu entwickeln. Das Ziel ist ein Verlag rund um die Themen Offenheit und Netzpolitik.

Erste Erfahrungen hat netzpolitik.org bereits mit der Veröffentlichung des netzpolitischen Jahrbuchs Ende 2012 gesammelt. Das E-Book und die Printversion wurden auf verschiedensten Plattformen (epubli, Amazon, Google Play, Apple iTunes) zum Kauf angeboten. Gleichzeitig hat netzpolitik.org den Download des Buches kostenlos zur Verfügung gestellt. Markus Beckedahl berichtet in seinem Artikel “Wie wir unser Jahrbuch Netzpolitik verschenkten und beinahe reich wurden” über das Experiment. Bisher wurde das E-Book über 17.000 mal heruntergeladen, wobei es ein paar hundertmal verkauft wurde. In Zukunft sollen weitere Finanzierungsmodelle, wie z.B. Crowdfunding ausprobiert werden. 

 

http://mirrors.creativecommons.org/presskit/icons/cc.large.pngWir wollen die Inhalte von newthinking und von netzpolitik.org sowie das Fachwissen der MitarbeiterInnen nutzen, um zukünftig zum Beispiel themenbezogende Bücher für den wachsenden E-Book Markt zu produzieren. Entsprechend unserer Unternehmensphilosophie werden Publikationen unter Creative Commons Lizenzen veröffentlicht, sodass sie problemlos weiterverwendet werden können und langfristig verfügbar bleiben.