Statusseminar PLANT2030

Rund 300 WissenschaftlerInnen aus der akademischen und industriellen Forschung werden am Donnerstag, den 7. März 2013 zum Statusseminar PLANT2030 in Potsdam erwartet.

Zu einem großen Teil handelt es sich bei den TeilnehmerInnen um aktive ForscherInnen, also Doktoranden und Postdocs, aber auch LeiterInnen von Forschungseinrichtungen und Arbeitsgruppen des privatwirtschaftlichen und öffentlichen Raums. Die zentrale Frage des Seminars wird die der Nachwuchsproblematik sein: „Nachwuchs für Neues Denken und Handeln“ – Nachwuchs für eine BioÖkonomie. Denn es geht um eine Ökonomie, die auf einer Wirtschaft aufbaut, die weitestgehend auf fossile Ressourcen verzichtet und enkelgerecht, sprich nachhaltig agiert.

Mit einem Blick vom Jahr 2030 auf das Heute, sollen Fragen notwendiger Schritte und möglicher Maßnahmen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wirtschaft beantwortet werden: Welchen Weg müssen wir gehen, damit unsere Vision eines enkelgerechten Wirtschaftens Realität werden kann?

Zu den Programmpunkten zählen sowohl herausragende Vorträge aus unterschiedlichen Projekten als auch Plenarvorträge ausgewählter GastrednerInnen. Um über den gewohnten Tellerrand blicken zu können, werden u.a. verschiedene externe Impulsgeber der neugierigen Community Anregungen geben.

Auch unser Innovationsexperte Andreas Wichmann wird vor Ort sein, und über die Zukunft der Arbeit sprechen: Wie sieht Zusammenarbeit, Ausbildung und Forschung in 20 Jahren aus? Wir sind gespannt, welche Ergebnisse das Seminar und insbesondere die Gruppenarbeit im World Cafe und dem Fishbowl hervorbringen.