newthinking auf der #rp14

Vom 6. bis 8. Mai 2014 fand die re:publica 14 in der STATION Berlin statt. Auch in diesem Jahr hat sich newthinking, als Mitinitiator der re:publica, wieder mit einem eigenen Stand präsentiert. Dieser diente als Treffpunkt und Bühne für Akteure und Projekte aus unserem Netzwerk.

Am ersten Tag der rp14 standen zunächst Talks von Andreas Wichmann, Mirko Boehm und Thomas Fricke von Endocode auf dem Programm. Des Weiteren stellten wir das gemeinsam mit netzpoltik.org und epubli veröffentlichte Buch “Überwachtes Netz. Edward Snowden und der größte Überwachungsskandal der Geschichte” vor. Im Anschluss daran, konnten Interessierte Fragen an die Redaktion von netzpolitik.org stellen.

andreaswandreasw2mirkothomas2epublinetzpolitik

Am Mittwoch hatten Musikschaffende sowie Musikinteressierte die Möglichkeit sich individuell vom Team des Music Pool Berlin beraten zu lassen und mehr über das Projekt zu erfahren. Am Abend haben wir die Konferenz-TeilnehmerInnen der re:publica 14 in die re:fill Bar zum “Sounds of Torstraßen Festival” eingeladen. Dort spielten wir Musik, die die Gäste des diesjährigen Torstraßen Festivals erwarten wird.

musicpool2musicpool4musicpool3tsf1tsf2tsf3

Am dritten Tag der rp14 machten unsere KollegInnen von OneSpark Crowdfunding greifbar, indem sie Musiker, DesignerInnen und weitere gecrowdfundete Projekte, wie die 360Grad-Panorama Kamera Panono, vorstellten. Ein Panorama Bild von unserem Stand findet Ihr hier. In den letzten Stunden der re:publica 2014 hat Arend-Jan Majoor von Frismakers mit seinem Workshop “How to pitch in 1 minute, 300 seconds or 15 minutes” noch einmal einiges Interesse auf sich gezogen.

onespark3onesparkonespark2frismaker1onespark4frismakersFotos: Thomas Wegner (CC-BY-SA)

Auf Flickr findet Ihr weitere Bilder von unserem Stand sowie einige Impressionen von der diesjährigen re:publica.

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal bei allen PartnerInnen für die gemeinsame Gestaltung unseres Programmes!

Leave a Reply