young + restless: “Messen im Zeitalter der Digitalisierung”

Am 17. Februar waren wir bei young+restless im Telefónica BASECAMP. Die Veranstaltung versteht sich als Netzwerktreffen für Young Professionals aus dem politischen Berlin, der Start-up-Szene, der Medienwelt sowie der Kreativwirtschaft. Unsere Geschäftsführerin Julia Ismiroglou diskutierte dort auf einem Panel mit Oliver Freese (Vorstand Deutsche Messe AG), Dieter Janecek (MdB, Bündnis 90/Die Grünen) und Dr. Jens Zimmermann (MdB, SPD) die Frage “Brauchen wir noch große Messen im Zeitalter der Digitalisierung?”

Die Runde war sich schnell einig, dass Messen auch heute noch von Bedeutung sind, sich aber den neuen Gewohnheiten und Anforderungen der BesucherInnen und AustellerInnen anpassen müssen. Julia konnte mit ihren und unseren Erfahrungen der letzten Jahre Akzente im Gespräch setzen. Sie trat unter anderem dafür ein, den Fokus auf Inhalte zu setzen, Communities einzubinden, auf die Expertise unabhängiger Programmkomitees zurückzugreifen und freies WLAN nicht als Bonusfeature sondern als wichtige Grundvoraussetzung zu betrachten.

Am Ende des offiziellen Teils des Abends präsentierten wir newthinking und unsere Arbeitsweise in einem Round-Table-Gespräch und tauschten uns mit anderen TeilnehmerInnen über ihre Erfahrungen aus.

Im Vorfeld der Diskussion hatten zudem Oliver Freese das neue Konzept der CeBIT und starship seinen neuen Lieferroboter präsentiert. Die Talks und die Paneldiskussion wurden aufgezeichnet und können hier als Podcast nachgehört werden.

Young+Restless mit Oliver Frese, Dr. Jens Zimmermann MdB, Dieter Janecek MdB und Julia Simone Ismiroglou Brauchen wir noch große Messen im Zeitalter der Digitalisierung? Young+Restless mit Oliver Frese, Dr. Jens Zimmermann MdB, Dieter Janecek MdB und Julia Simone Ismiroglou

Bilder: young + restless

Comments are closed.