newthinking Magazin-Sprint

10 Jahre newthinking, 3 Tage Sprint, über 40 AutorInnen – Ein Magazin über digitale Kultur, Netzpolitik und neue Arbeitswelten.

Zum zehnten Geburtstag des Berliner Unternehmens newthinking hat sich eines nicht geändert: Wir setzen uns für die Open-Source-Revolution ein. Seit unseren Anfängen im Jahr 2003 beschäftigen wir uns mit Netzpolitik, Open Everything, neuen Arbeitsformen und der digitalen Gesellschaft. Wir führen Events durch, entwickeln IT-Projekte und beraten große und kleine Kunden und Projekte in den wichtigsten Fragen der Digitalisierung. Für unser Netzpolitik-Portal haben wir kürzlich einen eigenen Verlag gegründet. Mit diesem nun vorliegenden Magazin versuchen wir alles, was wir tun, getan haben und tun werden in einem Produkt zu bündeln und das auch noch offline – als Magazin.

Was Ihr auf den folgenden Seiten lest, ist das Ergebnis des ersten newthinking-Magazin-Sprints, der im April 2013 im Projektraum supermarkt in Berlin-Wedding stattgefunden hat. In drei Tagen wurden die Inhalte dieses Magazin kollaborativ von PartnerInnen, KollegInnen und FreundInnen erstellt. Herausgekommen ist ein Abbild der newthinking-Community und dessen, wofür wir eintreten. Ein Team von über 40 Personen hat über 30 exklusive Artikel, hat Fotos und Illustrationen generiert und unter einer Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht.

»Die große Herausforderung der Digitalisierung liegt auch darin, Technik und Kultur zusammen zu denken«, hat Dirk von Gehlen, Leiter Social Media/Innovation bei der Süddeutschen Zeitung, in einem Gespräch mit uns gesagt. Wir finden, dass wir dieser Aufgabenstellung mit unserem Magazin gerecht werden. Wir brachten es anlässlich der re:publica im Mai 2013 in Berlin heraus, senden es an unsere Kunden aus und verkaufen es am Kiosk. In diesem Sinne: Vorhang auf zum ersten newthinking-Magazin!

Ihr könnt Euch unser Magazin auch als PDF herunterladen: Download.

Viel Spaß beim Lesen!