DMY 2012 – Symposium „Designing Business“ & Open Talks

DMY Berlin ist eine international renommierte Plattform für zeitgenössisches Produktdesign. Seit 2003 setzt sich die Organisation für die Kreativbranche ein und verschafft ihr national und international Sichtbarkeit. Vom 6. – 10. Juni 2012 stand das Thema Design in all seinen Facetten im Mittelpunkt des Stadtgeschehens: Das umfangreiche Programm mit den zwei zentralen Ausstellungen im historischen Flughafen Berlin Tempelhof, vielen Satelliten in der Stadt, Symposien, Open Talks, einer „Nachtschicht – Die lange Nacht der Designstudios“, dem DMY Klublabor und vielem mehr zog über 35.700 internationale BesucherInnen an. Über 700 DesignerInnen aus rund 30 Nationen zeigten zukunftsweisende Produkte und Prototypen. Einen schönen Einblick bietet folgendes Video von DMY Berlin:

Quelle: dmy-berlin.com

Newthinking communications & DMY Berlin veranstalteten gemeinsam, mit Unterstützung von Premsela, das Symposium „Designing Business“ und die Open Talks. “newthinking und DMY – das passt gut zusammen. Wir setzen beide wichtige Impulse in der Berliner Eventlandschaft der Kreativwirtschaft und wir verfolgen einen hohen Anspruch an die Themenkompetenz unserer Veranstaltungen. Wir freuen uns über die langfristig ausgerichtete Kooperation und Partnerschaft mit DMY Berlin. In diesem Jahr fällt der Startschuss mit dem Symposium und den Open Talks, für die wir die Kuration und Umsetzung übernehmen, für 2013 ist bereits der Ausbau des Konferenzprogramms geplant.”, so Andreas Gebhard. Das diesjährige Symposium »Designing Business« thematisierte die zunehmende Bedeutung und gegenwärtige Rolle von Design im Kontext globaler Unternehmen. Das Symposium beleuchtete das Potential von Design und seinen Ansätzen, gestalterisch in wirtschaftliche Prozesse und gesellschaftliche Zusammenhänge einzugreifen. Kann Design helfen, neue Ideen, Praktiken und Lösungsansätze für gegenwärtige gesellschaftliche Probleme zu entwickeln? Ist Design ›the new way of doing business‹? Welche Tendenzen gibt es und welchen Einfluss haben diese? Diese und weitere Fragen wurden im Rahmen des Symposiums analysiert und aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert – aber nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch wie der Vortrag von Van Bo Le-Mentzel gezeigt hat. Alle Präsentationen können auf der DMY Webseite auch nachträglich angeschaut werden.

In dem ›Speakers’ Corner‹ des Festivals präsentierten internationale DesignerInnen, Hochschulen, Studios und Unternehmen neue Konzepte, alternative Geschäftsmodelle und Projekte. Wie das Symposium waren auch die Open Talks gut besucht und boten den ZuhörerInnen nicht nur fachlich ein buntes, aufregendes Programm, sondern auch eine Entspannungsinsel mit Catering zum Zuhören, Ausruhen und sich Inspirieren lassen. Dabei umfasste das Programm nicht nur Vorträge, sondern reichte von Diskussionsrunden und Preisverleihungen hin zu Präsentationen und Filmvorstellungen.

Die DMY Berlin war mit all ihren Facetten eine erfolgreiche, interaktive und informative Veranstaltung und bot eine gute Plattform, um DesignerInnen und Designinteressierte aus aller Welt kennenzulernen und direkt mit ihnen Projekte, Produkte und Ideen auszutauschen. Wir freuen uns jetzt schon auf die Zusammenarbeit mit unserem Partner DMY Berlin im kommenden Jahr! Mehr Infos rund um die DMY 2012 findet Ihr auf dmy-berlin.com, Tiwtter und Facebook. Mehr Bilder gibt es auf flickr unter Fotostream von DMY International Design Festival und DMY Impressions 2012.