Maker Faire Berlin 2015

Am 3. und 4. Oktober 2015 stand der Postbahnhof am Ostbahnhof ganz im Zeichen der Maker- und Do-it-Yourself-Szene. Das Festival für Kreativköpfe, QuerdenkerInnen und SelbermacherInnen fand in diesem Jahr zum ersten Mal in Berlin stand. Nachdem das Format schon drei mal sehr erfolgreich in Hannover umgesetzt worden ist, verwandelte sich am ersten Oktoberwochenende der Postbahnhof zu einer faszinierenden Spielwiese für EntdeckerInnen, TüftlerInnen, Technikbegeisterte und DIY-BastlerInnen. Das Familienevent verzeichnete beinahe 8.000 BesucherInnen in Berlin.

CQZYaXnWoAAVGLg  CQfEgz_UsAA0SSK  CQdfppqU8AEitw3

Schon im Vorfeld zeichnete sich ab, dass die ausgeprägte Maker-Szene der Hauptstadt zum Erfolg der Maker Faire Berlin 2015 beitragen würde. Das Interesse als AusstellerIn dabei zu sein, war so groß, dass kurzerhand neue Standflächen im Außenbereich geschaffen wurden – letztlich präsentierten 120 AustellerInnen an beiden Tagen ihre Projekte im Postbahnhof. Neben 3D-Druckern und -Scannern, sprechenden Robotern, Trauben-Piano, LED-Kletterwand, Arduino-Projekten oder elektrolumineszierenden Wearables, konnten BesucherInnen den Flammenwerfer-Transformer „Kevin“ bewundern. Mittels ausgefeilter Hydraulik-Technik hat der Konstrukteur Mike Wessling aus einem ausrangierten Schiffscontainer einen Feuer speienden Stahlkoloss erschaffen, der die Maker Faire TeilnehmerInnen direkt am Eingang begrüßte.

CQdnYZRWUAAs4OR  CQZ5lX7UAAAASi8  DSC_4976

Neben der umfangreichen Ausstellerfläche, konnten BesucherInnen an einem der zahlreichen Vorträge und Workshops teilnehmen und selbst aktiv werden. So konnte mit dem Bau eines eigenen optischen Theremins in neue Soundwelten eingedrungen werden und für Kinder gab es u.a. das Angebot mit selbst gebastelten leuchtenden Masken, sich in Superhelden zu verwandeln. Ein besonderer Fokus lag am ersten Tag beim Thema Wearables.

Zudem fand die zweite Ausgabe der Konferenz Meshcon im Kontext der Maker Faire am 3. Oktober im Postbahnhof Club statt. Die Veranstaltung präsentierte Vorträge und Workshops, die sich dem Thema Fashion Technology, Internet of Things (IoT) und den unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten von Open-Source-Technologien in der Modeindustrie widmeten. Das Thema Wearables bekam mit der Maker Fashion Show auch auf der Maker Faire Berlin eine eigene Bühne – Leucht-Hoodies, Do-It-Yourself Smartwatches, wearLED-Anzüge und Cosplay-Kostüme beeindruckten durch ihre Originalität und inspirierten zum Selbermachen.

CQejLU-WoAAdwuU  DSC_4556  CQfEgmQW8AA23VM

Kooperation newthinking und Maker Media
newthinking war als Kooperationspartner für Teilbereiche der Produktion, der Kommunikation sowie für das Volunteer Management zuständig.

Produktion
newthinking hat im Vorfeld der Veranstaltung die Locationsuche übernommen und war maßgeblich daran beteiligt, dass die Entscheidung auf den schlichten, monumentalen und geschichtsträchtigen Postbahnhof fiel. Eine der Hauptaufgaben newthinkings bestand in der Organisation und Koordination der Maker Fashion Show. Dazu gehörten die Absprachen mit den Präsentatoren vor und während der Veranstaltung, die Planung der Abläufe und die Moderation der einzelnen Shows, die insgesamt sieben Mal an zwei Tagen stattfand.

Kommunikation
newthinking war für Akquise und Vernetzung mit Berliner MedienpartnerInnen zuständig und erstellte zudem Beiträge und News, die im Weiteren über die newthinking Social Media und online Kanäle geteilt wurden. Vor Ort übernahm newthinking die Live-Kommunikation via Twitter. Dies beinhaltete Programmankündigungen, das Verbreiten von Bildern und Impressionen des Events als auch die Beantwortung von Customer Service Fragen der BesucherInnen via Social Media.

Volunteer Managament
Für reibungslose Abläufe der Produktion sorgten die über 50 Volunteers, für die newthinking allgemeiner Ansprechpartner war. newthinking war zuständig für die Rekrutierung, Briefings, Koordination und Einsatzplaung der Volunteers vor und während der Veranstaltung.

CQe6bx2XAAAsXRs  CQZYZGbWIAA60wC  CQY_L21WwAAFYST

Die zweite Ausgabe der Maker Faire Berlin findet vom 30. September bis 2. Oktober 2016 in der STATION-Berlin statt. Alle, die es nicht abwarten können, können sich schon auf die Maker Faire Hannover am 28. und 29. Mai 2016 freuen.

Mehr Information zur Maker Faire Berlin findet ihr auf makerfaire.berlin/de und auf Twitter.

Fotos: Philip Steffan