newthinking Magazin-SPRINT

10 Jahre newthinking, 3 Tage SPRINT, über 40 AutorInnen – Ein Magazin über digitale Kultur, Netzpolitik und neue Arbeitswelten

Zum zehnten Geburtstag von newthinking haben sich über 40 ExpertInnen, UnternehmerInnen und Engagierte unter anderem aus den Bereichen DIY, Open Design, Open Source, Open Innovation, Open Data an einen Tisch gesetzt und im Rahmen eines Magazin-SPRINTs in kürzester Zeit ein über 30 Artikel umfassendes coffee-table-book produziert.

Das Magazin ist im hauseigenen Verlag von newthinking erschienen und richtet sich an eine offene Zielgruppe.

Von EntscheidungsträgerInnen und UnternehmerInnen über Kreative und JournalistInnen bis hin zu Hardware HackerInnen und Open Source EntwicklerInnen, waren alle angesprochen, die sich für die Themen Open-Source, Netzpolitik, Open Everything, neue Arbeitsformen und die digitale Gesellschaft interessieren und begeistern.

Sprint_0127Sprint_0142Sprint_0167Sprint_0169Sprint_0233Sprint_0318

Die Inhalte für das newthinking-Magazin wurden in einem SPRINT vom 4.-6. April 2013 im Berliner Konferenz- und Workshopzentrum Supermarkt kollaborativ entwickelt. Das SPRINT-Format setzt auf die kurzfristige Dynamik und die Mechanismen von barcamps und Brainstormings. In einem offen und kollaborativen Verfahren wird ein komplettes Magazin entwickelt. Die Unvoreingenommenheit der Teilnehmenden ist dabei wichtig für das Gelingen des SPRINTs. Durch eine heterogene Gruppe fließen sehr unterschiedliche Einflüsse in das Projekt ein.

Erst im konkreten Prozess tauschen die Teilnehmenden ihre Ideen und Vorstellungen aus. Das offene Format fördert Kollaborationsprozesse und Dynamik.

Der newthinking Magazin-SPRINT lief über drei Tage. Wer sich beteiligen wollte, musste nicht an allen drei Tagen vor Ort sein, sollte jedoch zu den SPRINT Meetings kommen, um hier das Thema und Format mit den anderen MitstreiterInnen zu besprechen. Natürlich konnte man zu jeder Zeit vorbeischauen, sich vor Ort über den aktuellen Stand informieren und sich spontan einbringen.

Sprint_0223Sprint_0249Sprint_0374

Ablauf des newthinking Magazin-SPRINTs 2013

Tag 1: Alle Teilnehmenden treffen sich am morgen zum ersten SPRINT-Meeting. Die Themen werden diskutiert und festgelegt. Welche Themen kommen ins Heft und wer kann diese bearbeiten? Wenn die ersten Ideen entwickelt sind, beginnt die redaktionelle Phase. Die AutorInnen recherchieren und führen Interviews. Währenddessen werden Visualisierungen konzeptioniert.

Tag 2: Die Teilnehmenden treffen sich morgens zum zweiten SPRINT-Meeting und erörtern einen Zwischenstand. Was ist da, was fehlt an Themen und Rubriken? Die grobe Struktur wird festgelegt. Darauf geht es in die zweite redaktionelle Phase. Die Teilnehmenden arbeiten an den Aufgaben vom Vortag sowie an den ergänzten Problemstellungen. Das Layout gewinnt derweil an Form.

Tag 3: Das finale Meeting aller Teilnehmenden. Die endgültige Struktur steht. Die Arbeit an den Artikeln wird beendet. Am Ende des Prozesses steht das newthinking Magazin. Im Inhaltsverzeichnis könnt Ihr einen Überblick über die entstanden Themen und Beiträge gewinnen.

Inhaltsverzeichnis_Magazin_klein

Herausgekommen ist ein Abbild der newthinking Community und dessen, wofür wir eintreten. Dementsprechend sind alle Artikel, Fotos und Illustrationen unter Creative-Commons-Lizenzen (CC-BY-SA 3.0) erschienen.

Das Magazin wurde pünktlich zur re:publica im Mai 2013 veröffentlicht. BesucherInnen der Konferenz und KundInnen von newthinking erhielten die ersten Exemplare. Zudem wurde das newthinking-Magazin deutschlandweit über ausgewählte Zeitschriftenhändler und Kioske vertrieben.

Wer eine digitale Kopie des Magazin möchte, kann sie sich als PDF herunterladen: Download.

Viel Spaß beim Lesen!

Fotos: Corina Schadendorf (CC-BY-SA)