re:publica 2012

Vom 2. bis 4. Mai 2012 fand die re:publica zum sechsten Mal in Folge in ihrer Heimat Berlin statt. Was 2007 als „Klassentreffen“ von BloggerInnen, InternetaktivistInnen und Netzintellektuellen unter dem Motto „Leben im Netz“ mit 700 TeilnehmerInnen begann, ist mittlerweile zur größten Konferenz Deutschlands über Blogs, soziale Medien und die digitale Gesellschaft herangewachsen. Die re:publica ist eine Veranstaltung der republica GmbH, deren Gesellschafter newthinking und der Spreeblick Verlag sind.

2012 fand die re:publica erstmalig in der STATION-Berlin, dem ehemaligen Kreuzberger Postbahnhof, statt. Auf einer Fläche von 20.000 qm konnten die 4000 TeilnehmerInnen an rund 200 Stunden Programm, verteilt auf drei Tage und acht Bühnen teilnehmen.

350 RednerInnnen aus über 30 Ländern kamen unter dem Motto ACT!ON zusammen. Dieses wurde gewählt, um die Schubkraft sozialer Medien für politische Bewegungen zu symbolisieren. Des Weiteren brachte das Motto zum Ausdruck, dass sich die Bedeutung der Digitalisierung in fast allen gesellschaftlichen Bereichen manifestiert hat. Auf der 6. re:publica ging es darum, die technischen Erneuerungen voranzutreiben, Themen wie Mobilität, Ressourcenverteilung oder Finanzen zu überdenken, interaktive Designs und Spiele zu entwickeln, gesellschaftliche Denkmuster und Geschäftsmodelle auf den Kopf zu stellen und im Zuge der DIY-Bewegung Produktion und Konsum neu zu definieren.

Auf insgesamt zehn Tracks konnte eine weite Bandbreite aktueller Themen angesprochen werden. Geraldine de Bastion von newthinking interviewte den Regierungssprecher Steffen Seibert zur Social Media Nutzung der Bundesregierung. Auf dem re:volt track sprachen Fasi Salem und Zeynep Tufekci über den Arabischen Frühling. In seinem Überraschungsvortrag resümierte Sascha Lobo den “Stand des Internets 2012″.

Als Plattform der aktiven Netzgemeinde war die re:publica auch Gastgeber von Subkonferenzen – der co:funding, der Subkonferenz der Bundeszentrale für politische Bildung „Europäische Öffentlichkeiten im Netz“ und der Open Innovation. Erstmalig wurden Finanzblogger im Rahmen des comdirect Finanzblog Awards ausgezeichnet.

Gregor Fischer / CC BY 2.0 – weitere Fotos auf flickr

Eine Übersicht über das Programm und weitere Informationen über die re:publica 2012 findet Ihr auf 12.re-publica.de. Alle aufgezeichneten Talks stehen auf Youtube für Euch zur Verfügung. Die dazugehörigen Präsentationen könnt Ihr aus der Save Sync Cloud abrufen.

Aktuelle Informationen zur re:publica findet Ihr auf re-publica.de, Facebook und Twitter