Torstraßenfestival 2013

Samstag, den 31. August 2013 fand das Torstraßenfestival zum dritten mal in Folge in verschiedenen Bars, Clubs und Cafés rund um die Torstraße in Berlin-Mitte statt. Neben einem Line-Up mit 30+ Musikakts in insgesamt 10 locations, lud das Festival-Team in diesem Jahr unter anderem zur Diskussion rund um das Thema Musikkultur in Berlin-Mitte ein.

Talk! Meet! Walk!  Musikkultur in Berlin-Mitte

TALK! –  Das Festival eröffnete am Vorabend mit einer Diskussionsrunde im Ackerstadtpalast: Wie steht es eigentlich um die Musikkultur in Berlin-Mitte?
In drei aufeinanderfolgenden Diskussionsrunden trafen unterschiedliche Perspektiven aufeinander. Alle Gäste waren eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Fragen und Anregungen konnten auch im Vorfeld an das Team geschickt werden.

Fotos: Nane Diehl (www.nanediehl.com)

MEET!  Da beim Festival selbst die meisten Anrainer in ihren eigenen Läden beschäftigt sind, waren alle NachbarInnen eingeladen nach der Diskussionsrunde bei Musik und Drinks das Thema weiter zu vertiefen und sich kennenzulernen.

WALK! – Am Festivaltag selbst waren alle NachbarInnen, PolitikerInnen und Interessierten zu einem geführten Spaziergang über das Torstraßen Festival eingeladen.

Ziel dieser drei Programmpunkte war es einen kreativen und unvoreingenommenen Beitrag zur Stadtentwicklung zu leisten, neue Anstöße zu geben und Positionen auszutauschen. Talk! Meet! Walk! wurde zudem durch das Musicboard Berlin gefördert.

Die Locations

Das Festival findet tagsüber in ausgewählten Bars, Clubs und Cafés statt, in denen die Bands und MusikerInnen in-door auftreten. Nachdem es 2011 9 und 2012 8 Bühnen waren, fanden 2013 in 10 Veranstaltungsorten rund um die Torstraße Konzerte statt. Dabei waren der Ackerstadtpalast, das Bassy, das cccp, die Gaststätte W. Prassnik, das Kaffee Burger, das Schokoladen, das St. Oberholz, das White Trash Fast Food, die Volksbühne und die Z-Bar.

Fotos: Dieter H. Engler (www.dieterhengler.com)

Neben den im Programm bereits enthaltenen Veranstaltungen und Orten, waren Menschen, Geschäfte, Restaurants, Bars, Cafés, Galerien, Waschsalons, Copy-Shops, Hotels und Büros der Nachbarschaft eingeladen, den Tag für eigene Aktionen zu nutzen: PARTYCIPATE!

Das Line-Up

KünstlerInnen und Bands, die wir einladen finden wir interessant und relevant, unabhängig von Genres. Das Festival präsentiert etablierte KünstlerInnen genauso wie NewcomerInnen, ob einheimisch, zugezogen oder auf der Durchreise. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den internationalen Berliner Musikszenen, die (zumindest für eine Zeit lang) in Berlin leben und arbeiten. Wir möchten den Gästen des Festivals die Möglichkeit geben, spannende und neue Musikakts für sich entdecken zu können.

Fotos: Dieter H. Engler (www.dieterhengler.com)

Eine Compilation mit Songs von allen TSF13-KünstlerInnen gibt es auf Soundcloud und auch wieder ein Soundposter zum Nachhören, Entdecken und Erinnern.

Dabei waren:

CRIME Jaakko Eino Kalevi Yule FM 케이프 Cape Easter Millennium
Allie Halasan Bazar Nadine & The Prussians Black Cracker Awesome Tapes from Africa Jason & Theodor
PTTRNS Die Auflösung Brabrabra Dropout Patrol Mueran Humanos Zentralheizung of Death
Saroos Isis Salam Thomas Azier Gregor Schwellenbach SchnAAk La Femme
K-X-P Erfolg Toby Goodshank Robot Koch Boska Patric Catani vs. ILL TILL
Phia The/Das Dinner Conquering Animal Sound The Burning Hell Jeans Team!

Das sagen die Anderen:

Big ups to the crew who put on Torstraßen Festival 2013, it was a good mix of positive people tonight sweatin’ to the african oldies (and newies). – Awesome Tapes from Africa

Am Wochenende feierte die Torstraße in Mitte ein Festival voller Musik. So ein Tag kann alles erzählen, was man über diese Stadt derzeit wissen muss. – Berliner Zeitung

Thanks for coming yesterday, was great to see the place so packed!! – Thomas Azier

Vielen Dank an alle Festival-Organisatoren, an alle Zuschauer und natürlich an den besten Damenchor aller Zeiten. Es war, nun ja, ein Fest. Ein voller Erfolg! – Erfolg

Thank you all for showing up tonite at Torstraßenfestival and many thanks to Melissa, Norman, Andrea, Martin for their help and having us play! – Saroos

Torstraßen Festival 2013 was simply amazing, thanks to everyone involved! – The Dropout Control

#lastnight was epic ! thanks to everyone who came out and to the Network Awesome folks for having me ! now to nurse my well earned hangover ! – Isis Salam

Thanks for a really amazing festival. So well organized, both our bands were super happy, and all the shows were great. – Nina Legnehed, Nordic by Nature

Thank you Berlin Schokoladen & Torstraßen Festival, HOW WILD WAS THAT! Blew our minds that so many people came! – Halasan Bazar

Doch das beste am Festival ist das Feeling, über die Torstraße zu laufen und all diese Menschen, glücklich und das Herz voller Musik, zu sehen und aus den unterschiedlichsten Ecken Musik in dein Ohr dringt, während es langsam dunkel wird und die angrenzenden Bars belebter werden. – Raika, TRACKMAG

 

Mehr…?

Alle Informationen rund um das Torstraßenfestival findet Ihr auf torstrassenfestival.de, Facebook oder über @TSF_Berlin und #TSF13 auf Twitter.

Mehr Bilder gibt es auf flickr.

Das Event ist eine Kooperation zwischen newthinking, der Kuratorin / Promoterin Melissa Perales & dem Musiker / Designer Norman Palm.
Dieses Jahr konnten wir rund 1.700 BersucherInnen am Festivaltag begrüßen.

Foto: Smina Bluth (sminabluth.de)