Torstraßenfestival 2011

Im September 2011 wurde das Torstraßenfestival ins Leben gerufen – ein Musikfestival und Nachbarschaftsfest für alle Freundinnen und Freunde von Musik und von der Torstraße.

Dabei haben 41 Bands in neun Locations live gespielt. Veranstaltungsorte entlang der zwei Kilometer langen Torstraße waren u.a. CCCP, Gaststätte W. Prassnik, Grüner Salon, Kaffee Burger, Schokoladen, St. Oberholz, White Trash Fast Food und die Z-Bar. Im Vorfeld der Berlin Music Week 2011 haben zwei der a2n (all together now)-MacherInnen Andrea Goetzke und Andreas Gebhard, sowie das restliche Event-Team von newthinking gemeinsam mit der freien Kuratorin Melissa Perales (Supertape) das Torstraßenfestival organisiert und veranstaltet. Die VeranstalterInnen schätzen, neben den vielen interessanten Clubs und Kneipen, vor allem das Flair der Umgebung der Torstraße, welche im Gegensatz zu den meisten Ecken in Berlins Mitte noch nicht auf Hochglanz saniert ist, sondern noch etwas vom rauen, wilden Charme nach der Wendezeit erhalten hat. Mehr Informationen findet Ihr hier: torstrassenfestival.de, facebook, twitter @TORFestival, flickr