Aurélie Pols wird 2te Keynote-Speakerin der bbw

Aurélie Pols

Wir freuen uns sehr, unsere zweite Keynote ankündigen zu können - Aurélie Pols! Sie entwirft Best-Practice-Beispiele für Datenschutz: Datenflüsse dokumentieren, riskante Datennutzungen minimieren und Lösungen für Datenqualität sind ihr tägliches Brot.

Aurélie hat 18 Jahre damit verbracht, digitale datenbasierte Entscheidungsprozesse zu optimieren. Sie gründete und verkaufte ihr Start-up an Digitas LBi (Publicis). Sie folgt dem Geld, um Datenspuren zu optimieren und Risiken zu minimieren, die Sicherheitspraktiken und ethische Fragen der Datennutzung betreffen.

Sie leitet ihre eigene Beratungsfirma, ist Teil der EAG des EDSB und diente als Data Governance & Privacy Advocate für Krux Digital (Salesforce). Sie hat fünf Jahre lang an der IE Business School in Madrid Datenschutz und Ethik gelehrt und unterstützt DPO-Trainingskurse an der Universität Maastricht und leitet den IEEE P7002 (Datenschutzprozess).

In ihrer Keynote wird sich Aurélie mit Datenschutzgrundrechten und und den technischen Konsequenzen beschäftigen. Da die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) innerhalb der EU ab dem 25. Mai 2018 gilt und die derzeitige Datenschutzrichtlinie ersetzt, werden die Rechte der betroffenen Personen gestärkt, wodurch eine gute Grundlage für ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen individuellen Rechten und Datennutzung in unserer zunehmend digitalisierten Gesellschaft geschaffen wurde. Aurélie wird sich mit praktischen Fragen befassen, wie diese neuen Datenschutzgrundrechte der DSGVO gehandhabt werden, was dies für Prozesse und IT-Systeme bedeutet und wann oder welche Art von Daten das betrifft.